Veranstaltungen

Mai
29
Sa
**verschoben auf 26.6.2021** Konzert Mutzbacher Alphornbläser im Meulenwald @ Aussichtsplattform im Meulenwald oberhalb der Heilbrunnenkapelle
Mai 29 um 19:30

Konzert mit Alphornbläsern

Samstag, 29. Mai um 19.30 Uhr
mitten im Meulenwald an der neuen Aussichtsplattform oberhalb der Heilbrunnenkapelle Schweich

Die Mutzbacher Alphornbläser haben sich im Jahr 2005 im Rheinland gegründet und kommen für ein Konzert nach Schweich. Sie bringen die Musik der Berge ins Herz des Meulenwaldes. Im Programm werden u.a. die für das Alphorn typischen Rufe gespielt, auch Polka und Walzermelodien werden erklingen.

Obligatorisch ist natürlich der Auftritt in klassisch alpenländischer Tracht. Die knapp vier Meter langen Instrumente werden aus dem Holz der Bergfichte oberhalb 1000 Meter Meereshöhe gefertigt.

Die Grundstimmung der Alphörner ist „F“. Gespielt werden nur Naturtöne, die mit der Lippenmuskulatur und der entsprechenden Atemtechnik geformt werden. Ventile wie bei anderen Blasinstrumenten gibt es keine.

Eine Anmeldung zum Konzert ist ab dem 1. Mai 2021 per Mail mit Angabe der Kontaktdaten möglich: info@kultur-in-schweich.de

Bitte denken Sie an die Angabe Ihrer Kontaktdaten. Vor Konzertende wird das Eintrittsgeld in Höhe von 10 Euro von jedem Zuhörer eingesammelt. Die AHA Regeln werden coronakonform beachtet. Wir werden circa vier Wochen vor dem Konzert darüber informieren, welche aktuellen Regeln für das Konzert im Freien Gültigkeit haben werden.

Sie erreichen den Konzertort nur zu Fuß, die Zuwegungen sind ausgeschildert. Parkplätze finden Sie – unterhalb des Heilbrunnens – am Forstamt Trier – am Wanderparkplatz Rothenberg. Zum Konzert werden maximal 100 Personen zugelassen, für diese gibt es Sitzplätze.

Das Konzert wird präsentiert von Kultur in Schweich und dem Forstamt Trier

Jun
11
Fr
Regionaler Käse trifft regionalen Wein – Musikalisches Käse-Wein-Event @ Alte Synagoge, Schweich
Jun 11 um 19:00 – 22:00
Regionaler Käse trifft regionalen Wein – Musikalisches Käse-Wein-Event @ Alte Synagoge, Schweich

Entdecken Sie die versteckte Käse-Kultur unserer Großregion!
Käse und Wein – das Traumpaar! Etwa 80 Hofkäsereien der Großregion produzieren über 500 Käsesorten, manche unbekannte Käseköstlichkeiten verbergen sich direkt vor unserer Haustür. Vor allem in den letzten 20 Jahren hat sich bei uns eine beachtliche Käsekultur entwickelt, die darauf wartet entdeckt zu werden. Gleichzeitig bringt die Region großartige Weine hervor. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, exklusiv zusammengestellte großregionale Käse-Spezialitäten in Verbindung mit den erlesenen Weinen von Mosel, Saar und Ruwer zu verkosten. Lassen Sie sich davon überraschen, welche Geschmackswelten unsere Heimat Ihnen zu bieten hat. Sie erfahren mehr über die regionale Käsekultur und die handwerkliche Käseherstellung. Verschiedene Käsegruppen und ihre Herstellung werden erläutert, ebenso die regionalen Käsereien hinter den Produkten. Acht Käsesorten unterschiedlicher Käsefamilien werden mit den korrespondierenden Weinen des Weingutes Günter Gindorf vorgestellt, dazu wird Wasser und Brot gereicht.
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung mit Gitarrenmusik von Danny Geib. Kooperationsveranstaltung mit dem Verein Kultur in Schweich e. V.

Fr., 11.06.2021, 19:00 – 22:00 Uhr
Schweich, Synagoge
Begrenzte Teilnehmeranzahl. Vorherige Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss: 04.06.2021
Wolfgang Fusenig
10 € Eintritt zuzüglich 35 € Genusspauschale W109SC005

Jun
26
Sa
Konzert Mutzbacher Alphornbläser im Meulenwald @ Aussichtsplattform im Meulenwald oberhalb der Heilbrunnenkapelle
Jun 26 um 19:30

Konzert mit Alphornbläsern

Samstag, 29. Mai um 19.30 Uhr
mitten im Meulenwald an der neuen Aussichtsplattform oberhalb der Heilbrunnenkapelle Schweich

Die Mutzbacher Alphornbläseer haben sich im Jahr 2005 im Rheinland gegründet und kommen für ein Konzert nach Schweich. Sie bringen die Musik der Berge ins Herz des Meulenwaldes.

Im Programm werden u.a. die für das Alphorn typischen Rufe gespielt, auch Polka und Walzermelodien werden erklingen. Obligatorisch ist natürlich der Auftritt in klassisch alpenländischer Tracht.

Die knapp vier Meter langen Instrumente werden aus dem Holz der Bergfichte oberhalb 1000 Meter Meereshöhe gefertigt. Die Grundstimmung der Alphörner ist „F“. Gespielt werden nur Naturtöne, die mit der Lippenmuskulatur und der entsprechenden Atemtechnik geformt werden. Ventile wie bei anderen Blasinstrumenten gibt es keine.

Eine Anmeldung zum Konzert ist ab dem 1. Mai 2021 per Mail möglich: info@kultur-in-schweich.de

Bitte denken Sie an die Angabe Ihrer Kontaktdaten. Vor Konzertende wird das Eintrittsgeld in Höhe von 10 Euro von jedem Zuhörer eingesammelt. Die AHA-Regeln werden coronakonform beachtet. Wir werden circa vier Wochen vor dem Konzert darüber informieren, welche aktuellen Regeln für das Konzert im Freien Gültigkeit haben werden.

Sie erreichen den Konzertort nur zu Fuß, die Zuwegungen sind ausgeschildert. Parkplätze finden Sie
– unterhalb des Heilbrunnens
– am Forstamt Trier
– am Wanderparkplatz Rothenberg.

Zum Konzert werden maximal 100 Personen zugelassen, für diese gibt es Sitzplätze.

Das Konzert wird präsentiert von Kultur in Schweich und dem Forstamt Trier

Jul
11
So
Es gibt Worte: Musikalische Lesung @ Alte Synagoge, Schweich
Jul 11 um 11:00 – 12:30

Heike Salzburg, langjährige Hausherrin von „Schüler’s Mühle“, hat kurz vor ihrem achtzigsten Geburtstag einen Gedichtband zusammengestellt, der eine Sammlung ihrer Gedichte aus mehreren Jahrzehnten enthält und vom Rhein-Mosel-Verlag in Zell veröffentlicht wurde. Es liest Claudia Dylla, sie wird im Rahmen der Matinée von der Cellistin Angela Simons begleitet.

Die Künstlerinnen freuen sich über einen Kulturbeitrag und stellen eine Spendenbox bereit.

Aufgrund der Pandemie bitten wir um vorherige Anmeldungen unter Telefon 06502 2332 oder per Mail info@kultur-in-schweich.de


Jul
31
Sa
Benefizkonzert für Opfer des Hochwassers – besinnliche Musik mit Cello und Campanulen @ Synagoge Schweich
Jul 31 um 18:00
Benefizkonzert für Opfer des Hochwassers – besinnliche Musik mit Cello und Campanulen @ Synagoge Schweich

Helmut Bleffert wurde 1951 in Altenahr geboren. Er ist Künstler und Instrumentenbauer.

Gemeinsam mit befreundeten Musikern gibt er in der Synagoge in Schweich ein Benefizkonzert.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Hochwasseropfer gebeten.

Die Instrumente Cello und Campanulen  wurden von Geigen- und Instrumentenbauer Helmut Bleffert selbst gebaut.

Das Konzert findet in Impro-Instant Form statt. Die MusikerInnen erspielen gemeinsam die zur Verfügung stehende Raum – Zeit ohne Noten. Die Musik hat Anlehnung an klassische Motive und ist sehr besinnlich und meditativ, passend zum Charakter der Naturereignisse, die uns alle sehr erschreckt haben. Es entsteht eine besondere Momentaufnahme, die es so nur einmal gibt.

Es spielen:

Geige – Campanula:

Thomas Kagermann
Katrin Simon

Cello – Campanula:

Isabell Eichenlaub
Helmut Bleffert

 

Wir freuen uns auf eine Voranmeldung per Mail an info@kultur-in-schweich.de. Damit wir die Kontaktdatenerfassung aufgrund der Corona-Verordnung leichter umsetzen können. Es ist auch möglich spontan zur Veranstaltung zu kommen, allerdings sind derzeit nur max. 50 Gäste in der Synagoge erlaubt.

Aug
7
Sa
Lesung mit Maria Bachmann: Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast @ Innenhof, Alte Synagoge, Schweich,
Aug 7 um 19:00 – 21:15
Lesung mit Maria Bachmann: Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast @ Innenhof, Alte Synagoge, Schweich,

** Dies ist der neue Termin. Ursprünglich war die Veranstaltung im Winter vorgesehen **

Autobiografie von einer, die ausbrach, das Leben zu lieben.
Maria Bachmanns Kindheit in der süddeutschen Provinz der 60iger und 70iger Jahre war nicht nur beschaulich. Sie hatte vor allem Schattenseiten. Ihre Eltern, kriegstraumatisiert und hart arbeitend, gaben ihr nach bestem Wissen Mahnungen mit: „Was sollen die Leute denken!“, „Das gehört sich nicht!“ und „Das ist doch nichts für dich.“ Liebsein war gleichgesetzt mit Liebe. Schweigen, Gehorchen, Gottesfurcht, Unterordnung und das Verleugnen von Bedürfnissen war der Preis für das Spielen in freier Natur. Der Rahmen zwischen Kirche und Welt, Pflicht und Freiheit war eng gesteckt. Zu eng. Das merkte vor allem sie, die es wagte, ihre Sehnsüchte allmählich ernst zu nehmen und schließlich dem überlebenswichtigen Drang nachzugeben, aus dem vertrauten Verbund der Familie auszubrechen, um endlich lebendig zu werden und ihre eigenen Träume zu leben. Mit präzisem Blick, starken Bildern und frei von Bitterkeit beschreibt die Schauspielerin Maria Bachmann in ihrem autobiografischen Buch die begrenzenden Erlebnisse ihrer Kindheit in ihrer Kleinstadt in Franken, ihren schwierigen Erkenntnisweg aus der Enge und dem prägenden Nachkriegsschatten ihrer Eltern. Hin zu einem selbstbestimmten, erfolgreichen Leben in Balance und schließlich zur Versöhnung mit ihren Eltern. Die Autorin Maria Bachmann präsentiert eine mitreißende und publikumsnahe Lesung mit anschließendem Austausch. Sie schafft Bewusstsein für versteckte Kindheitsprägungen, inspiriert zu Empathie für sich selbst und die Nöte anderer. Sie ermutigt, dass es überall, in jedem Alter und zu jeder Zeit möglich ist, das Ruder zum persönlichen Aufbruch in die Hand zu nehmen, Träume als mögliches Elixier wieder zu finden, wahr zu machen und so den Hemmschuh der Vergangenheit abzustreifen.
Kooperationsveranstaltung mit Kultur in Schweich e. V.

Fr., 19.03.2021, 19:00 – 21:15 Uhr
Schweich, Synagoge, Innenhof
Einlass: 18:30 Uhr
Maria Bachmann
12,50 € inkl. VVK-Geb. Ticket Regional W201SC001

Aug
14
Sa
Sommerkonzert vor der Heilbrunnen-Kapelle @ Platz vor der Heilbrunnen-Kapelle im Meulenwald
Aug 14 um 19:00 – 20:30

Sommerkonzert vor der Heilbrunnen-Kapelle

im Schweicher Meulenwald

Saxofon-Quartett und ein lauer Sommerabend…..

Samstag, 14. August: 19 Uhr bis 20.30 Uhr

Mit einer bunten Mischung aus Klassik, Jazz, Pop, sowie deutschen und amerikanischen Oldies verzaubern die Musiker live das Publikum im romantischen Sommerambiente des Meulenwaldes. Eingebettet in viel Grün, mitten in der Natur erwartet die Konzertbesucher vor der Heilbrunnen-Kapelle ein vielfältiger musikalischer Strauß der unterschiedlichsten Stilrichtungen.

In dem Saxofon-/Klarinettenquartett zuzüglich Schlagzeug/Xylofon haben sich Mitglieder des Ensembles SAXOMANIA gefunden, die – neben weiterer Kleingruppen der Band – flexibel dort auftreten, wo die komplette Besetzung aus Platzgründen nicht einsetzbar ist.

Anmeldung per Mail:  info@kultur-in-schweich.de bitte mit Kontaktdaten zur Nachverfolgung.

Wir bitten im Verlauf des Konzertes um eine Spende für die Künstler, die aus Ehrang stammen und vom Hochwasser schwer getroffen wurden.

Bitte nutzen Sie den Wanderparkplatz am Rand des Meulenwaldes (Fußweg circa 10 Minuten) oder den Parkplatz am Bahnhof in Schweich, von dort sind es zu Fuß circa 30 Minuten.

Das Konzert wird präsentiert von Kultur in Schweich in Kooperation mit dem Forstamt Trier.

Sollte schlechtes Wetter das Konzert verhindern, hier schon ein Ausweichtermin: Samstag, 28. August.

Aug
22
So
** ABGESAGT** Russisches Frauen-Ensemble „Echo“ @ Außenbühne am Forstamt Trier-Quint
Aug 22 um 19:30
** ABGESAGT** Russisches Frauen-Ensemble „Echo“ @ Außenbühne am Forstamt Trier-Quint

Leider konnte auch in diesem Jahr das Ensemble „Russische Seele“ coronabedingt nicht kommen. Die Vertretung übernimmt das russische Ensemble „Echo“ aus der Großregion.

Mit ihren wunderbaren Stimmen, zugleich gefühlvoll und voller Ausdruck, und den farbenfrohen Kostümen begeisterte auch das russische Ensemble „Echo“ bereits bei vielen Konzerten. Zu dem Repertoire des Ensembles gehören russische Folklore, schwungvolle Kosakenlieder und bekannte klassische und internationale Hits bekannter russischer und internationaler Komponisten. Einige der Lieder begleiten die Damen auch mit Instrumenten und Tanzdarbietungen.