Veranstaltungen

Mrz
30
Sa
Bildungsfahrt nach Wiesbaden: Mutigen Frauen auf der Spur @ Longuich -> Wiesbaden
Mrz 30 um 8:15 – 19:23

Unter dem Titel: „Mutigen Frauen auf der Spur“ wandern wir unter fachkundiger Führung durch die Innenstadt von Wiesbaden und lernen mutige Protagonistinnen kennen, die nach dem 1. Weltkrieg die Chance ergriffen, um neue gesellschaftliche Ideen voranzubringen und sich für Frauenrechte stark machten.

Nach der Mittagspause besuchen wir die Ausstellung „Glamour, Avantgarde und Latzhose“ im Frauenmuseum. Die Ausstellung beleuchtet die 1968er mit ihren unzähligen und durchaus kontrastierenden Stimmen in der sogenannten Neuen Frauenbewegung. Manches war schrill und glamourös, anderes in Fortschrittlichkeit und Radikalität wegweisend. Erfindungsreich verschafften sich Frauen Gehör, kreierten Neues und begaben sich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Entwicklungswege. Gemeinsam war ihnen der Widerstand gegen Ungerechtigkeit und der unbändige Wunsch nach Veränderung. Die Gründerinnen dieser offensiven, feministischen, autonomen Frauengruppen der 1970er Jahre in der BRD kamen teils aus der antiautoritären und antikapitalistischen linken Bewegung der 68er. Die Ausstellung macht die politische Bedeutung der Frauengruppen, ihre Aktionen, ihr Kommunikationsrepertoire und die daraus entstandenen Projekte am Beispiel Wiesbaden in der Gegenwart erlebbar.

Kosten: 15 € / Erw./10 € Schüler, Studenten, Azubis ab 18 Jahre

Treffpunkt: Mitfahrerparkplatz Longuich um 8:15 Uhr, 9:38 Uhr ab Neubrücke, an Wiesbaden 11:25 Uhr; zurück 17:38 Uhr, an 19:23 Uhr

Mrz
31
So
Herr Minkepatt und seine Freunde… Figurentheater für Kinder und Erwachsene @ Ehemalige Synagoge Schweich
Mrz 31 um 15:00

Der Gewerbeverband Schweich und Kultur in Schweich präsentieren:

Herr Minkepatt und seine Freunde…

Figurentheater für Kinder und Erwachsene

Synagoge Schweich, Sonntag, 31. März, 15 Uhr

Eintritt Kinder 3 Euro Erwachsene 5 Euro

Vorverkauf Schreibwaren Diederich und Tourist Information

Herr Minkepatt ist ein sonderbarer kleiner Mann, den man fast immer alleine sieht. Als Futterplatzaufseher im Wald hat er jahrelang den Vögeln geholfen, den kalten Winter zu überstehen, und im Frühjahr geeignete Nistplätze für sie gesucht. So hat er die Stimmen der Vögel immer besser zu verstehen gelernt. Als er älter wird und nicht mehr so oft in den Wald gehen kann, kauft er sich ein altes Klavier, dem er beibringt, die Lieder und Melodien der Vögel nachzuspielen, obwohl es doch zuvor nur Tanzmusik gespielt hatte…

Die Vögel lieben die neue Musik und kommen in Schwärmen an das Fenster seiner Dachstube geflogen. Die Leute in der kleinen Stadt aber ärgern sich über Herrn Minkepatt, weil er den ganzen Tag einen so schauderhaften Lärm macht, und so hat er keine Freunde unter den Menschen. 
Bis eines Tages der gelbe Kanarienvogel der Konditorsfrau davongeflogen ist und auch der kleine Konditorgeselle ihn nicht mehr wiederfinden kann. Denn nun zeigt sich, dass der alte Herr Minkepatt mit seinem wundersamen Klavierspiel vielleicht doch etwas kann, was gebraucht wird…

theater rosenfisch macht Theater mit Figuren – für Kinder und für Erwachsene 

Die Kunst des Figurentheaters ist in allen Kulturen der Welt verwurzelt und doch immer neu und überraschend. Schauspiel, Musik, Bildende Künste: Figurentheater geht an alle Grenzen. 
Im Zentrum unserer Inszenierungen steht jedoch immer die animierte Figur.  Wir spielen  in festen Theaterhäusern, auf Festivals, für Kultur- und Jugendämter, in Schulen und Kindergärten. 

theater rosenfisch ist Mitglied imVerband Deutscher Puppentheater und in der Union Internationale de la Marionnette. 

Stephan Wunsch ist Puppenspieler, Figurenbildner, Regisseur, studierte Philosophie und Germanistik in Aachen. Er belegte Seminare in Figurenspiel und -bau, u.a. bei Frank Soehnle, Neville Tranter und Jürgen Maaßen. 2003 gründete er die Bühne theater rosenfisch. Seitdem zahlreiche Inszenierungen für Kinder und Erwachsene; außerdem Regiearbeiten, Figurenbau und Bühnenmusik für andere Bühnen. Mitarbeit in der Redaktion von ‚Das andere Theater‘.

Apr
6
Sa
Frank Rohles & Friends feat. POP meets CLASSIC @ Bürgerzentrum Schweich
Apr 6 um 20:00

Ein großartiges CROSSOVER der musikalischen Stilrichtungen – erleben Sie Emotionen pur, dargeboten von exzellenten Profimusikern.

Die inzwischen bundesweit agierende Band ROXXBUSTERS, verstärkt durch Keyboarder und Sänger Marco LEHNERTZ, begleitet das Solistenensemble um Frank ROHLES sowie Kerstin BAUER, Meike ANLAUFF, Thomas KIESSLING und Hagen GROHE.

FRANK ROHLES : Gitarrist, Sänger, Songwriter, Produzent und seit mehr als 20 Jahren mit den verschiedensten Projekten und Bands auf vielen Bühnen international tätig. Vor allem aber wurde Frank Rohles bekannt durch seine Arbeit für die britische Gruppe QUEEN und BRIAN MAY, für die er im Rahmen des WE WILL ROCK YOU MUSICALS eine goldene Schallplatte erhielt. Zudem ist er Dozent für Gitarre an der Kreismusikschule Bitburg-Prüm. Sein neues Album JUST FOR FUN wurde erst kürzlich veröffentlicht.

DIE BAND : Die Band ROXXBUSTERS spielt in der Besetzung Frank ROHLES ( Gitarre,lead vocals ),Hagen GROHE (Gesang ),der bereits für Joe Perry (Aerosmith ) arbeitete und mit ihm tourte, Tobias SCHMITZ (Keyboards,background vocals ),der zur Zeit mit seiner Band “ Von Brücken “ durchstartet, Rainer PETERS (Bass,background vocals ) und Ralph WINTER (Schlagzeug,background vocals ),die beide mit Ich und Ich,Stefan Raab und vielen anderen zusammengearbeitet haben,und ebenfalls bei der BigBand der Bundeswehr spielen.

DIE GÄSTE :

Marco LEHNERTZ , Keyboarder und Sänger.Er kann bereits auf eine lange Liste der Zusammenarbeit zurückblicken,die von Jupiter Jones bis zu den Söhnen Mannheims reicht.

KERSTIN BAUER :unsere Sopranistin,in Trier geboren,absolvierte Ihre klassische Gesangsausbildung an der Musikhochschule in Köln sowie an der renommierten Manhattan School of Music in New York.Dort debütierte sie als Susanna in Sancta Susanna von Hindemith und als Mädchen im Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny von Weill.Im Raum Trier ist Sie zur Zeit als gefragte Konzertsängerin (u.a. Mozart-Requiem ) sehr gefragt – und bereits seit 2010 bei Frank Rohles & Friends auf der Bühne.

MEIKE ANLAUFF: produzierte 2006 unter ihrem Künstlernamen MAYQUE ihr erstes Album „Reife Zeit “ – es folgten zahlreiche Auftritte in TV Shows und Videodrehs.Meike war u.a. auch als Special Guest mit Peter Maffay auf Deutschland – Tour.Aktuell tritt sie in verschiedenen Coverbands wie DECOY,Celebration und in der Thomas Schwab Band auf.

THOMAS KIESSLING: Tenor Thomas Kiessling ist gebürtiger Trierer.Ihn führten zahlreiche Gastspiele im In-und Ausland u.a. nach New York (Carnegie Hall),Wien (Staatsoper),Salzburg und Bregenz.Unvergessen sein jahrelanges Mitwirken in vielen Fernsehshows mit den “ Drei Jungen Tenören“.Seit Jahren ist Thomas Kiessling festes Ensemblemitglied bei Frank Rohles & friends feat. Pop meets Classic.

Termin : Sa.,06.04.19
Bürgerzentrum Schweich
Beginn :20.00 Uhr
Einlass :18.30 Uhr

Tickets : Sitzplatz : 26,90 €, Stehplatz (Stehtische): 20,00 €, freie Platzwahl

Apr
14
So
Podiumskonzert mit jungen Musikerinnen und Musikern aus der Region @ Alte Synagoge Schweich
Apr 14 um 17:00

Junge Talente aus der Region, von denen auch Einige am am Wettbewerb „Jugend Musiziert“ teilgenommen haben, präsentieren sich solistisch und in kleinen Gruppen in der Synagoge Schweich. Die jungen Künstler sind zwischen 12 und 18 Jahren alt. Der Eintritt ist frei.

Luca Prüm (6), Klav.:
F. Emonts: Kindermarsch Boogie (aus „Tastenabenteuer“)

Lukas Hansjosten (9), Klav., Ralf Hansjosten. Klav.:
A. Diabelli: Melodisches Übungsstück (4-hdg.)

Dana Lopez-Tanko (9), Vl., Allar Fastowskaia, Klav:
W. Potstock: Souvenir de Sarasate

Benedikt Hansjosten (13), Vc., Ralf Hansjosten
G.Ph. Telemann: Sonate D-Dur: Adagio- Allegro

Julia Hansjosten (15), Vl., Ralf Hansjosten:
J. Massenet: Méditation aus der Oper „Thais!

Anne Kreutz (21), Klav.:
W.A. Mozart: Fantasie d-moll

Paul Jakob Krüger (13), Vl., Allar Fastowskaia:
I. Strawinski: Suite italienne: Introduzione

Blockflöten-Trio
Katharina Wiesenfeldt (15), Helena Dolk (13), Sophie Zesewitz (10):
J.J.Quantz: Sonate D-Dur: Vivace

Andreas Bieck (19), Klav.:
F. Schubert: Impromptu Es-Dur op.90/2

Blockflöten-Trio (s.o.):
H. Isaac: „Der Hund“
F. Landini: Chosì pensoso
Je voy mon coeur

Paul Jakob Krüger, Allar Fastowskaia:
D. Kabalewski: Violinkonzert op.48: Allegro molto e con brio

Mai
11
Sa
Lesung: Club der Romantiker oder Das Rätsel um Laureen Mills @ Seniorenresidenz St. Martin
Mai 11 um 18:30

Autorenlesung von und mit Frank P. Meyer

„Club der Romantiker oder Das Rätsel um Laureen Mills“

Bücherwürmer und Ratefüchse aufgepasst: Frank P. Meyers (Schriftsteller und ehemaliger Trierer Stadtschreiber) fesselnde und verblüffende Erzählung entführt Sie hinter die Kulissen des altehrwürdigen Oxford. Tauchen Sie mit uns ein in seinen Roman und lösen Sie mit uns das Rätsel um Laureen Mills. Im Anschluss steht der Autor für einen kleinen Plausch oder die Signatur Ihres persönlichen Buchexemplars zur Verfügung.

Abgerundet wird der Abend durch Musik mit Norbert Olk und einen Büchertisch von „die buchhändler“.

Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: ab 18:30 Uhr
Eintritt: 5 €
Kartenvorverkauf ab 15.4.2019 in der Seniorenresidenz St. Martin (Montag bis Freitag 9 bis 17:00 Uhr), Abendkasse

Mai
12
So
Thomas Scheytt: Piano Solo – Klassiker des Blues & Boogie Woogie @ Alte Synagoge, Schweich
Mai 12 um 18:00

Klassiker des Blues & Boogie Woogie und eigene Kompositionen

Thomas Scheytt gilt als „einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten. Er verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt“ (Jazzpodium Deutschland).

Der 1960 geborene Schwabe und Pfarrerssohn erhielt früh Klavier- und Orgelunterricht und liebäugelte zeitweise mit einer Ausbildung zum Kirchenmusiker. Sein Wunsch, Philosophie zu studieren, war allerdings stärker, was ihn „geradewegs“ in eine Karriere als Bluesmusiker führte…

Scheytt gehört zu den meistbeschäftigten Musikern der europäischen Blues- und Boogie-Szene. Er ist seit über 20 Jahren nicht nur als Solist, sondern auch mit seinen Formationen Netzer&Scheytt sowie dem Trio Boogie Connection in Jazzclubs und auf Festivals im In- und Ausland zu Gast.

Invitation To The Blues und Tribute To Meade Lux Lewis, zwei Stücke von Scheytts Solo-Piano-CD Inner Voices, werden seit Jahren regelmässig im Deutschlandfunk gespielt. Seine neueste CD Blues Colours wurde 2013 nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

„Aus Deutschlands Südstaaten, dem südbadischen Freiburg, kommt einer der „schwärzesten“ Boogie- und Blues-Pianisten weißer Hautfarbe. Thomas Scheytt verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt. Im Gegensatz zu vielen Boogie-Pianisten, die mit besonders schnellen Stücken überzeugen wollen, zeigt Thomas Scheytt gerade in langsameren Bluesstücken seine ausgereifte Spielkultur und sein ungewöhnliches Feeling. Außerdem erweist er sich als hervorragender Blues- und Boogie-Komponist. Die Hälfte der Stücke stammt aus seiner Feder; sie erreichen das Niveau der amerikanischen Vorbilder.“ (Andreas Geyer, Jazzpodium Deutschland)

Die Wertschätzung, die er sich durch seine Konzerttätigkeit, seine Kompositionen und seine CD-Einspielungen erworben hat, findet ihren Ausdruck in Auszeichnungen wie dem Audience Award 2000 des SWR (zusammen mit Ignaz Netzer) oder dem Freiburger Musikpreis 2003. Großes Ansehen verschaffte ihm der zweifache Gewinn des German Blues Award 2015 in den Kategorien Bestes Piano und Bestes Duo.

„Aus Deutschlands Südstaaten, dem südbadischen Freiburg, kommt einer der „schwärzesten“ Boogie- und Blues-Pianisten weißer Hautfarbe. Thomas Scheytt verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt. Im Gegensatz zu vielen Boogie-Pianisten, die mit besonders schnellen Stücken überzeugen wollen, zeigt Thomas Scheytt gerade in langsameren Bluesstücken seine ausgereifte Spielkultur und sein ungewöhnliches Feeling. Außerdem erweist er sich als hervorragender Blues- und Boogie-Komponist. Die Hälfte der Stücke stammt aus seiner Feder; sie erreichen das Niveau der amerikanischen Vorbilder.“

Andreas Geyer, Jazzpodium Deutschland

www.thomas-scheytt.de

Einlass: 17:30 Uhr

Mai
17
Fr
Benefizkonzert: Kinder musizieren für Kinder @ Ehemalige Synagoge Schweich
Mai 17 um 19:00

Benefizkonzert „Kinder musizieren für Kinder“ mit jungen MusikerInnen von 11 bis 17 Jahren aus der Region Trier/Schweich

Mit dabei sind junge Musikerinnen und Musiker, die am Regionalwettbewerb Trier von „Jugend musiziert“ teilgenommen haben. Mit dem Erlös des Konzerts wird ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfe Schweich und dem Verein Auryn gefördert, der sich für Kinder psychisch kranker Eltern einsetzt.

Mai
18
Sa
An Evening with Art of Music – It’s Showtime @ Bürgerzentrum Schweich
Mai 18 um 20:00

An Evening with Art of Music
It’s Showtime mit der Big Band Art of Music

KERSTIN BAUER; SHIRLEY WINTER, STEFF BECKER, WERNER HERTZ, KATHARINA SCHERER, CHRISTIAN SCHMITT, MARKUS STOLL, DANIEL BUKOWSKI

»It‘s Showtime« unter diesem Motto gastiert die Big Band „Art of Music“ am 18. Mai 2019 mit ihrer erfolgreichen Konzertshow im Bürgerzentrum Schweich 19 Musikerinnen und Musiker sind es, die dem Klangkörper in über zwei Jahrzehnten ein unverwechselbares Profil verliehen haben und sie sprengen längst jene Dimensionen, die von Amateuren gemeinhin erwartet werden können. Das Ensemble präsentiert in Schweich ein mit Spannung erwartetes Best-of-Programm der letzten 25 Jahre mit einem unterhaltsamen Bogen quer durch die Genres „Swing, Pop, Musical und Filmmusik“. Dabei werden weder weltbekannte Big Band-Standards der Swing-Ära, Evergreens der letzten 40 Jahre, aktuelle Titel aus unterschiedlichen Musicals, bzw. Filmsoundtracks, noch bekannte Lovesongs und Popklassiker der Musikgeschichte fehlen.

Für die von einer professionellen Sound- und Lichttechnik in Szene gesetzte Konzertshow haben sich zudem ganz besondere Gäste angesagt und bilden damit die Säulen eines unvergesslichen Konzertabends. Neben musikalischen Größen der Region, wie der erfolgreichen Sängerin und Entertainerin Shirley Winter, Sänger und Gitarrist Werner Hertz, Trompeter Markus Stoll, die Sängerin Katharina Scherer und Sänger Christian Schmitt wird auch Kerstin Bauer und Steff Becker an diesem Abend als Solisten auf der Bühne stehen. Weiter Überraschungen sind geplant!

Erleben Sie Highlights aus Swing-Pop-Musical und Filmmusik mit der Big Band „Art of Music“ und exzellenten Gästen! – It‘s Showtime, am 18. Mai 2019 in Schweich!

Einlass: 19.00 Uhr