Veranstaltungen

Okt
18
Mi
Abend mit der jüdischen Zeitzeugin Henriette Kretz – Ort: Alte Synagoge Schweich
Okt 18 um 20:00

Das Jugendforum Schweich lädt ein zu einem Abend mit der jüdischen Zeitzeugin Henriette Kretz.

Die Veranstaltung findet statt am

Mittwoch, 18. Oktober 2017
20.00 Uhr in der ehemaligen Synagoge  in Schweich.

Die heute 83-jährige Henriette Kretz war mit ihren Eltern nach dem deutschen Überfall auf Polen mehrere Jahr vor den Nationalsozialisten immer wieder auf der Flucht. Die  Familie musste sich wiederholt verstecken. Henriette Kretz musste sogar miterleben , wie ihre Eltern vor ihren Augen erschossen wurden.

Sie überlebte dann die Zeit des Nationalsozialismus versteckt in einem Nonnenkloster.

Nach dem Krieg kam sie auf Umwegen nach Antwerpen, studierte Kunstgeschichte und wurde in Israel Lehrerin für Französisch. 1969 kehrte sie nach Antwerpen zurück.

Henriette Kretz ist Mitglied des polnischen Vereins „Kinder des Holocaust“, dem Juden angehören, die als Kinder den NS-Terror meist in Verstecken überlebt haben.

Henriette Kretz wird von dem, was ihr in dieser Zeit widerfahren ist, erzählen. Die Anwesenden werden die Gelegenheit haben, Fragen zu stellen und mit ihr ins Gespräch zu kommen. Nach der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, sich bei einem kleinen Imbiss und Getränk im Foyer der ehemaligen Synagoge auszutauschen.

Der Abend ist eine Veranstaltung des Jugendforums Schweich in Trägerschaft des DRK – Kreisverbandes Trier-Saarburg e.V. und der Kooperationspartner AG Gedenken des Dekanates Schweich–Welschbillig , Volkshochschule Schweich,  Katholische Erwachsenenbildung, Fachstelle Trier  sowie „Kultur in Schweich“ e.V.

Gefördert wird der Abend durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie“ in der Verbandsgemeinde Schweich.

Okt
21
Sa
Missionsbasar im Altenheim St. Josef in Schweich – Ort: Altenheim St. Josef, Schweich
Okt 21 um 14:00 – 18:00

Herzliche Einladung zum Missionsbasar

Samstag, 21. Oktober 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag,  22. Oktober 2017 von 11:00 bis 18:00 Uhr

im Altenheim St. Josef in Schweich.

Angeboten werden Handarbeiten unserer Schwestern, sowie brasilianische und italienische Spezialitäten wie Marmeladen und Likören.

Am Sonntag zum Mittagessen wird eine Suppe und ein Nudelgericht gereicht.

An beiden Tagen erwartet Sie in der Cafeteria eine reichhaltige Kuchentafel und am Sonntag zusätzlich frisch zubereitete Waffeln.

Mit dem Erlös wird die Missionsarbeit der Franziskanerinnen vom Hl. Josef  in 

Angola und Honduras unterstützt.

Auf Ihren Besuch im Jubiläumsjahr freuen sich

Ihre Franziskanerinnen vom hl. Josef
Sr. Ana Rech
Konventoberin in Schweich 

Einladung als PDF-Datei herunterladen »

Großer Heinz-Erhardt-Abend – Ort: Ehemalige Synagoge Schweich
Okt 21 um 19:30

„Nachdem ich mich hier versammelt habe, wandelt mich die Lust an,

Sie mit meinen unvergesslichen Werken bekannt zu machen.“

 

beim

GROSSEN HEINZ-ERHARDT-ABEND

präsentiert von dem

Schauspieler, Humoristen und Entertainer

HERBERT  HELKEN

aus Saarbrücken

bekannt von Rudi-Carrell-Shows, Hörfunk und Kreuzfahrtschiffen

am Samstag, dem 21. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

in der Synagoge, Schweich, Richtstrasse 42

 

Herbert Helken spielt mit großer Leidenschaft die Narreteien des Großmeisters deutschen Humors, seine verdrehten Sinnsprüche, schrägen Gedichte und Kalauer.

Jedes Werk ist ein Evergreen. Auch Unikate aus der „Witzakademie“gehören zum Programm.

 

„und noch‘n Gedicht“

 

Kartenvorverkauf Ticket Regional 10 Euro, Schüler 5 Euro, Abendkasse 12 Euro im Rahmen der Kreiskulturtage Trier Saarburg Veranstalter: Kultur in Schweich e.V.

Okt
22
So
Missionsbasar im Altenheim St. Josef in Schweich – Ort: Altenheim St. Josef, Schweich
Okt 22 um 11:00 – 18:00

Herzliche Einladung zum Missionsbasar

Samstag, 21. Oktober 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag,  22. Oktober 2017 von 11:00 bis 18:00 Uhr

im Altenheim St. Josef in Schweich.

Angeboten werden Handarbeiten unserer Schwestern, sowie brasilianische und italienische Spezialitäten wie Marmeladen und Likören.

Am Sonntag zum Mittagessen wird eine Suppe und ein Nudelgericht gereicht.

An beiden Tagen erwartet Sie in der Cafeteria eine reichhaltige Kuchentafel und am Sonntag zusätzlich frisch zubereitete Waffeln.

Mit dem Erlös wird die Missionsarbeit der Franziskanerinnen vom Hl. Josef  in 

Angola und Honduras unterstützt.

Auf Ihren Besuch im Jubiläumsjahr freuen sich

Ihre Franziskanerinnen vom hl. Josef
Sr. Ana Rech
Konventoberin in Schweich 

Einladung als PDF-Datei herunterladen »

Okt
28
Sa
Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Rheinland Pfalz – Ort: Bürgerzentrum Schweich
Okt 28 um 19:00

Das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz und Prof. Thomas Leyendecker, Posaunist an der Berliner Philharmoine gastieren am 28.10.2017 im Bürgerzentrum in Schweich und präsentieren mit ca. 40 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Chefdirigent Stefan Grefig ein interessantes Musikprogramm. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Jugendarbeit in den vier Kreismusikverbänden im Regierungsbezirk Trier.

VVK über Ticket Regional sowie über den KMV Trier-Saarburg e.V. (www.kmvtriersaarburg.de)

Nov
3
Fr
Herbstabend mit Duo UNO – Ort: Römersaal des Alten Weinhauses
Nov 3 um 20:00

Das Duo UNO präsentiert auch in diesem Jahr vielseitige Livemusik mit Gitarrenbegleitung. Balladen, Songs, Chansons – mit vielseitiger Livemusik vertreiben die beiden Künstler die Herbstnebel in der stimmungsvollen Atmosphäre des Alten Weinhauses. 

Benefizveranstaltung zugunsten des Vereins „Nachbar in Not“ e.V. Schweich.

Eintritt frei, Spenden sind willkommen.

Nov
4
Sa
Villa Musica: Brahms aus Israel – Ort: Ehemalige Synagoge Schweich
Nov 4 um 19:00

Änderung Konzert Villa Musica: Es spielt das Else Ensemble und nicht wie ursprünglich geplant das Rishonim Quartett!

Villa Musica in SchweichBrahms aus Israel

Herbstliche Klänge von Johannes Brahms füllen am Samstag, den 4. November ab 19 Uhr den wunderbaren Raum der ehemaligen Synagoge in Schweich aus. Die israelische Klarinettistin Shelly Ezra und ihre Kollegen spielen die 2. Klarinettensonate von Brahms und Werke, die an den grausamen

ELSE ENSEMBLE
(Izrael, Nemčija)
Hed Yaron Mayersohn, violina
Valentin Scharff, violončelo
Daniela Shemer, violončelo
Shelly Ezra, klarinet
Slavnostna dvorana, Narodna galerija, Ljubljana, 3.7.2017, Imago Sloveniae
Naaman Wagner, klavir

Rassenwahn der Nazis erinnern. „Else Ensemble“ – so nennen sich die fünf jungen Musiker aus Israel zu Ehren der Dichterin und Malerin Else Lasker-Schüler. Sie sind allesamt Preisträger internationaler Wettbewerbe und spielen in den großen Orchestern ihres Landes.

Nach Schweich kommen sie auf Einladung der Villa Musica, wo die Klarinettistin Shelly Ezra Stipendiatin war. Sie spielt zusammen mit der Cellistin Daniela Shemer, dem Pianisten Naaman Wagner und dem Geiger René Kubelik. Im Quartett von Paul Hindemith aus dem Jahre 1938 bestimmen Vorahnungen des Zweiten Weltkriegs die tief bewegende Musik. Im Duo für Violine und Violoncello von Erwin Schulhoff dominieren die heiteren Töne der „Goldenen Zwanziger Jahre“. 1942 starb der jüdische Komponist aus Prag im Konzentrationslager Wülzburg. Im Wien des Jahres 1897 komponierte der junge Komponist Walter Rabl sein wundervolles Quartett für Klavier, Klarinette und Streicher Opus 1, eine herbstlich klangschöne Hommage an Brahms.

 

Tickets zu 16 € gibt es bei der Tourist-Information Römische Weinstraße (0 65 02 / 9 33 80), bei Schreibwaren Diederich (0 65 02 / 25 80), unter www.ticket-regional.de und bei Villa Musica in Mainz (06131 / 9251800; www.villamusica.de).

Samstag, 4. November, 19 Uhr

Schweich / Ehemalige Synagoge

Else Ensemble

Shelly Ezra, Klarinette

René Kubelik, Violine

Naaman Wagner, Klavier

Daniela Shemer, Violoncello

 

Johannes Brahms: Klarinettensonate Es-Dur, op. 120,2 (1894)

Paul Hindemith: Quartett (1938)

Erwin Schulhoff: Duo (1925)

Walter Rabl: Quartett Es-Dur, op. 1 (1897)

Nov
17
Fr
Susanna – ich bin ein Kontinent, ein musikalisches Schauspiel – Ort: Ehemalige Synagoge Schweich
Nov 17 um 20:00

s u s a n n a  –   i c h   b i n   e i n   k o n t i n e n t

ein musikalisches Schauspiel

m a r t i n a  r o t h  Gesang, Schauspiel

j o h a n n e s  c o n e n  Bewegtbild, Komposition, Gitarre

Veranstalter Kultur in Schweich mit dem Dekanat Schweich-Welschbillig (Arbeitskreis jüdisches Gedanken) und der Volkshochschule Schweich

Susanna ein junges, lebenshungriges Mädchen nimmt ihre nüchterne, steife Erzieherin mit in ihre Fantasiewelt, die um sagenhafte Geschichte, um Tiere und Fabelwesen kreist. In dieser fantastischen Welt von ausgreifenden Dimensionen thront dieses traumwandelnde Mädchen mit offenem, wilden Haar und in blutrotem Kleid wie eine Königstochter auf einer Leiter und fordert ihr Recht auf Liebe und Sinnlichkeit zu einem Mann . In diesem Theaterabend  verbinden sich nicht nur Wort und Musik zu einem Dialog, durch die besondere Form des bewegtbild-theater, treten zwei Frauenfiguren, beide gespielt von Martina Roth, in einen Dialog. Susanna als reale Figur auf der Bühne, und die Erzieherin als Charakter auf der Leinwand. Mit diesem Kunstgriff, der das Alleinstellungsmerkmal des bewegtbildtheaters ist, entsteht so ein leidenschaftlicher, zauberhafter und eindringlicher Theaterabend,  in den der Zuschauer mehr und mehr hineingezogen wird.

– die Süddeutsche Zeitung  schrieb am 26.Juni 2015

Inzwischen ist das bewegtbildtheater so etwas wie Roths und Conens theatrale Kür geworden, ihre ureigene Ausdrucksform.

Pressespiegel:

….Martina Roth spielt Kolmars, der Welt entrückten Protagonistin, mit geradezu beängstigender Leidenschaft

…..Martina Roth schaffte nicht nur mit ihrem expressiven Schauspiel den Spagat von Realität und perfektem filmischen Miteinander, sondern auch mit ihrer starken Gesangsstimme

…..eine echte Perle in der an manch Blendwerk reichen Theaterszene

…..enthusiastischer Beifall für einen denkwürdigen Abend

….eine aufrüttelnde Hommage als Bühnenereignis

…. ein Abend, der unter die Haut ging

m a r t i n a  r o t h arbeitete u.a. am Thalia-Theater Hamburg, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Leipzig, Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Braunschweig, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Darmstadt, TAT Frankfurt, Cuvilliéstheater München, Grand Théâtre Luxembourg

j o h a n n e s  c o n e n hat eine Vielzahl von Schauspiel- und Musiktheaterproduktionen im In- und Ausland visualisiert,u.a. an der Komischen Oper Berlin, der Deutschen Oper Berlin, der Oper Leipzig, bei den Salzburger Festspielen, am Nationaltheater Mannheim, der Wiener Staatsoper, dem Staatstheater Darmstadt, der Semperoper Dresden, dem Grand Théâtre Luxembourg.

Weitere Infos + Trailer : www.bewegtbildtheater.de

Kultur in Schweich e. V.

Brückenstraße 46
c/o Stadtverwaltung
54338 Schweich

1. Vorsitzender: Lars Rieger
2. Vorsitzende: Anke Krämer-Gorges

Telefon: +49 6502 933825
Telefax: +49 6502 933829
E-Mail:
info@kultur-in-schweich.de

Empfehlen Sie uns:
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail