Große Talente am Klavier – zwei kleine Stars greifen nach den Sternen: Laetitia (15) und Philip Hahn (9)!

Wann:
2. November 2019 um 18:00 Uhr
2019-11-02T18:00:00+01:00
2019-11-02T18:15:00+01:00
Wo:
Alte Synagoge, Schweich
hinter Haus Richtstr. 42
54338 Schweich
Preis:
16 €, Abendkasse 17 €, Schüler: 6 €
Kontakt:
Kultur in Schweich

Geschwister Hahn spielen am Klavier

Nach ihrem beeindruckenden Auftritt im Jahr 2016 in der Synagoge Schweich, treten die Geschwister Hahn wieder in Schweich auf.

Laetitia Hahn

wurde 2003 in Düsseldorf geboren. Mit zwei Jahren begann sie Klavier zu spielen, wurde mit vier Jahren eingeschult und übersprang vier Schulklassen. 2011 gab sie ihr erstes 60-minütiges Solokonzert und bestand 2012 die Aufnahmeprüfung als Jungstudentin an der Musikhochschule Düsseldorf.

Laetitia trat auf im chinesischen und deutschen Fernsehen, in den Philharmonien von Essen, München, Laeiszhalle, Albertinum/Dresden, beim Klavier Festival Ruhr, bei Köthener Bachfesttagen, Herbstlichen Musiktagen/Bad Urach, Mosel Musikfestival sowie im Leipziger Gewandhaus bei der Verleihung des Internationalen Mendelssohn-Preises an Dr. von Weizsäcker.

Philip Hahn

wurde 2009 in Düsseldorf geboren, begann mit eineinhalb Jahren Klavier zu spielen, wurde mit vier Jahren als Jungstudent angenommen und mit fünf Jahren eingeschult. Er übersprang zwei Schulklassen und studiert seit 2016 bei Prof. Grigory Gruzman an der Kalaidos University of Applied Sciences.  Mit vier Jahren gewann er erste Preise bei Wettbewerben „Jugend musiziert“ Solo, später auch Duo, dem Büdinger-,   dem Schlüter- und dem Mendelssohn Wettbewerb. Er trat auf bei den   Kachelsteiner Kulturtagen in Bonn, bei der Gala „Wünsch Dir Was“ in Düsseldorf, in der Konzertreihe „Mozart in Moll“ in Frankfurt, beim „Kleines Sommerfestival“ Junge Überflieger in München, u.s.w.

Programm:

Chopin
Scherzo Nr. 1

Mozart
Duo Sonate K 381

Mendelssohn
Rondo Capriccioso op. 14

– Pause –

Beethoven
Waldstein Sonate

Chopin
Scherzo 3

Liszt
Ungarische Rhapsody Nr. 2