Verlassene Heimat Mosel – die Tragödie von Dünkirchen 1846

Wann:
23. Februar 2018 um 19:30
2018-02-23T19:30:00+01:00
2018-02-23T19:45:00+01:00
Wo:
Ehemalige Synagoge Schweich
Preis:
8 €, Schüler: 5 €
Kontakt:
VHS Schweich in Koop. mit Kultur in Schweich

Das Schicksal und die Geschichte von Auswandererfamilien aus Föhren und der Umgebung nach Algerien

Vor fast 200 Jahren wanderten Menschen aus vielen Teilen Deutschlands aus.  Und es waren unter anderem auch Familien aus Föhren und Umgebung, die ihr Glück in der Ferne suchten.  Aber sie kamen nicht dort an, wo sie eigentlich hin wollten: Brasilien. Stattdessen landeten sie nach einem  nicht geplanten  fünfmonatigem Aufenthalt in Dünkirchen,  der fast in einer Katastrophe endete und  unter ärmsten Bedingungen in Algerien.

In dem Vortrag von Monika Traut-Bonato am 23.02.wird das Schicksal dieser Familien näher erläutert.

Ort: Synagoge Schweich

Freitag, 23.02.2018, 19  Uhr Einlass: 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr.

Eintritt: 8 Euro, Schüler: 5 Euro

Musik Duo Uno

Kultur in Schweich e. V.

Brückenstraße 46
c/o Stadtverwaltung
54338 Schweich

1. Vorsitzender: Lars Rieger
2. Vorsitzende: Anke Krämer-Gorges

Telefon: +49 6502 933825
Telefax: +49 6502 933829
E-Mail:
info@kultur-in-schweich.de